DIY Mach mal

Armstricken, ein Selbstversuch

Alles begann mit einem riesen Knäul Wolle das ich beim Facebook Adventskalender-Gewinnspiel von Schachenmayr gewonnen habe. Da lag sie also, die bunte, große, schöne Wolle (Schachenmayr Bravo Big Color Gitarre) und ich hatte so gar keine Idee was ich damit machen könnte. Ich wollte mir so gerne einen Loop stricken und beim googeln stieß ich auf eine Anleitung, die mich neugierig machte. Man sollte innerhalb von 30 Minuten ohne jegliche Hilfsmittel einen tollen Loop stricken können. Prima, genau was ich gesucht hatte.

IMG_0949

Ich habe mir dann mit Hilfe der Anleitung einen Loop gestrickt, allerdings habe ich doch eher 40 Minuten gebraucht. Es war leichter als gedacht mit den Armen zu stricken, ja richtig gelesen, ich habe den Loop einfach mit den Armen gestrickt. Da ich von der schönen Wolle ja nur ein Knäul gewonnen hatte, der Schal aber mit 2 Fäden gemacht wird, hab ich einfach das Ende aus der Mitte rausgezogen und solange gestrickt, bis fast alles aufgebraucht war. Nach dem abketten, dass auch sehr gut in dem Video erklärt und gezeigt wird, musste ich den Schal nur noch zusammen „nähen“ oder eher knoten und fertig. Obwohl ich eigentlich 2 Knäul gebraucht hätte, bekomme ich den Loop zweimal um den Kopf gewickelt.

IMG_1020

Hier ist noch der Link zur Anleitung Arm Knitting – Infinity Scarf in 30 Minutes. Viel Spaß damit.

Habt ihr auch schon mal nur mit euren Armen gestrickt? Hat es gut geklappt oder hatte ihr einen Knoten in allem?

  1. Hallo Sibel, gerne. Bin auf Dein Ergebnis gespannt.
    Lieben Gruß | Barbara

  2. Ha wie cool, das wollt ich auch noch ausprobieren 🙂 Danke für den Link und liebe Grüße, Sibel

  3. Hallo Betty,
    stimmt es läuft nur Musik und es gibt einen Untertitel. 🙂
    LG Barbara

  4. Habe 6 Stück für Weihnachten produziert 😉 hatte wahrscheinlich die gleiche Anleitung wie du, die zwei Damen die nix reden, oder?
    3 habe ich schon verschenkt und sie kamen gut an 🙂

Kommentar verfassen