Mach mal

Tradition – {Short Stories}

Ich weiß gar nicht mehr genau, bei wem ich die schöne Aktion „Short Stories“ das erste mal gelesen habe und eigentlich wollte ich auch erst 2015 versuchen mitzumachen, aber warum so lange warten? Und dann noch bei dem schönen Thema „Tradition“, das zum Dezember passt wie kein anderes. Jeder hat doch irgendeine Tradition, die in der Vorweihnachtszeit und an Weihnachten gelebt und weitergegeben wird.

Für mich gehören seit der Kindheit die Weihnachtsmarktbesuche mit den bunten Karussellen und der Weihnachtsbaum einfach dazu. Leider war unser erster Besuch des Sternschnuppenmarktes dieses Jahr nicht so erfolgreich. Wir waren an einem Sonntag mittag da und in Wiesbaden hat mittags einfach noch nichts auf.
sternschnuppenmarkt-wiesbaden
sternschnuppenmarkt-wiesbaden-karrousell
Man hat allerdings auf einem geschlossenen Markt die Chance, ein paar schöne Fotos ohne die Menschenmassen zu machen. Wir haben es am letzten Wochenende zum Glück auch noch mal auf den geöffneten Sternschnuppenmarkt geschafft, schließlich mussten wir ja noch ein paar Weihnachtsbaumanhänger aussuchen.
sternschnuppenmarkt-wiesbaden-01 sternschnuppenmarkt-wiesbaden-02
Seit das Beebie auf der Welt ist, gibt es nämlich jedes Jahr neue Anhänger, einen je Kind und einen für die Eltern. Dieses Jahr gab es fürs Beebie die pinke Eistüte, für Junior das knallrote Auto und für uns die Zuckerstange.
weihnachtsbaumschmuck-2014
Mittlerweile habe ich schon eine ganze Sammlung dieser bunten kitschigen Anhänger und dieses Jahr gab es passend dazu eine weiße Kunsttanne. Vielleicht wird das eine neue Tradition, dass nicht immer ein viel zu teurer Baum für 3 Wochen in der Wohnung steht und dann nadelnd entsorgt werden muss.
weihnachtsbaumschmuck
Eine Tradition hätte ich fast vergessen. Immer zum Beginn der Adventszeit gehen bei uns Maria und Josef mit dem Esel auf die Reise. Die Kinder können die drei Figuren bis zum 23.12. im Bücherregal umstellen bis sie an der Krippe ankommen. Die steht unter dem Weihnachtsbaum, der bei uns schon in der Adventszeit, meist am 3. oder 4. Advent geschmückt wird.
maria-josef

Mit Kindern empfindet man die ganze Zeit um Weihnachten herum irgendwie noch mal intensiver. Geht Euch das auch so? Man erinnert sich wieder an die eigene Kindheit und beobachtet die strahlenden Kinderaugen, wenn sie überall die funkelnden Lichter, die wundervoll geschmückten Tannenbäume, natürlich auch die Geschenke und den ganzen Trubel, aber auch die Ruhe zuhause mit der Familie in sich aufsaugen. Wenn in der Kirche das Licht gedimmt wird beim letzten Lied und alle glücklich mitsingen, wenn man die ganze Großfamilie an den paar Weihnachtstagen sieht, wenn man etwas mehr Zeit hat für die eigene Familie. Und wenn es dann noch schneit… Der Dezember und Weihnachten sind einfach eine schöne Zeit im Jahr, geprägt von vielen kleinen, großen, alten und neuen Traditionen.

Und zum Jahresende wünsche ich Euch noch einen guten Rutsch und ein wundervolles, aufregendes Jahr 2015. Wir sehen, lesen, schreiben, hören uns dann wieder in 2015!

 

Sharing is caring - teilt den Beitrag, wenn er euch gefallen hat
  1. Hallo Bine,
    ja die Tradition mit den Anhängern lieben die Kinder auch sehr. Dir und Deinen Lieben auch alles Gute für 2015 und ich freue mich schon auf die Schreibzeit.
    Lieben Gruß | Barbara

  2. Auch wenn es schon ein Weilchen her ist… danke für Deinen Beitrag!
    Schöne Traditionen habt Ihr. Die Weihnachtsbaum-Anhänger-Tradition finde ich besonders toll. Sowas sollte ich hier auch einmal einführen!
    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben für 2015 alles Gute!
    Liebe Grüße, Bine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.