Denk mal

Was wäre wenn … – Kinder und der Umgang mit ihnen

Was wäre wenn …

… Kinderbetreuung, egal wo und von wem, wertgeschätzt würde?

… dieser Wertschätzung entsprechend mehr in die Bildung der Kinder investiert würde?

… als Teil dieser Investition Kinder bei der Rentenberechnung mitzählen bzw. eingerechnet würden?

… oder wenigstens Frauen für die gleiche Arbeit auch den gleichen Lohn wie Männer bekommen würden?

… trotzdem Väter nicht sofort angegriffen reagieren würden, wenn die Arbeit von Müttern gelobt wird?

… Mütter sich untereinander das Leben nicht noch schwerer machen würden?

… jede Familie einfach für sich entscheiden könnte, wie sie leben möchte?

… Kinder und Beruf für Eltern tatsächlich vereinbar wären?

… nicht immer alles perfekt sein müsste, sondern einfach nur normal?

Tja, was wäre dann? Vielleicht würde es dann eine echtere Gleichberechtigung geben, weil bei gleichem Verdienst auch beide Elternteile zu gleichen Teilen die Kinderbetreuung und den Haushalt übernehmen könnten, ohne zu starke Einbußen zu haben; die Arbeit einer Mutter zuhause als Arbeit angesehen würde und nicht so viele Frauen von Altersarmut betroffen wären; Väter mehr von ihren Kindern erleben würden, da sie nicht die alleinige Versorgerrolle inne hätten; alle etwas zufriedener mit ihrem Leben wären; Kinder nicht nur verwahrt, sondern tatsächlich versorgt wären und dadurch alle etwas entspannter arbeiten gehen könnten. Aber irgendwie sind wir davon noch sehr weit entfernt. Leider! Eine Lösung habe ich auch nicht, es gibt einfach zu viele Punkte an denen sich etwas ändern müsste. Und nicht alles kann der Staat/die Politik lösen. Vieles muss sich in den Köpfen aller ändern (wie auch MeWorkingMom geschrieben hat).

Bei gleicher Bezahlung, bei Anrechnung der Erziehungszeit auf die Rente, bei flexibleren Arbeitszeiten, bei besserer Betreuung, bei toleranterem Umgang mit anderen Sicht- und Lebensweisen, wenn Kinder einfach wieder willkommen sind, dann kann sich was ändern. Aber wo anfangen?

 

Angestoßen durch folgende Artikel und Diskussionen im Netz:

Mein liebste Zusammenfassung der Gesamtsituation von Juramama
Mütter untereinander bei Fashionpuppe
Mütter und Väter als Kollegen bei Mutter & Söhnchen und Ich bin Dein Vater
Ein Artikel zu #regrettingmotherhood: #regrettingmotherhood – Regretting gesellschaftliche Zustände
Land ohne Kinder aus der FAZ
Debatte um Feminismus in der Süddeutschen Zeitung
Auszüge aus einem Interview mit der Familienministerin Manuela Schwesig

Kommentar verfassen