Photographieren Schau mal

Besuch auf der Paperworld

Vor drei Wochen (oh, schon wieder so lange her?) war ich auf den Kreativmessen Paperworld und Creativeworld. Die dazugehörige Christmasworld habe ich ausgelassen, ich hatte leider nur einen Tag Zeit. Meine Eindrücke möchte ich Euch gerne zeigen und daher nehme ich Euch heute mit auf die Paperworld. Bevor ich Euch meine Lieblingsstände vorstelle, möchte ich Euch aber auch ein paar sehr bunte Stände zeigen und auch warnen, es kommen jetzt sehr viele Fotos von Notizbüchern, sehr sehr viele.

Die bunte Welt der Paperworld

bunte Paperworld

Der Stände von Caran d’Ache (1) und von Leuchtturm 1917 (2) waren mit Abstand die buntesten Stände die ich auf der Paperworld gesehen habe. Ich fühlte mich wie ein Einhorn, das über einen Regenbogen galoppiert, einfach herrlich. Am Stand von Legami (3) sind mir sofort die Notizbücher mit der Kamera vorne drauf aufgefallen und die kleinen Kameraanhänger. Bei Realkonsum (4) gab es jede Menge bunter Karten. Die vielen monochromen Beutel bei Happily Ever Paper (5) waren neben den ganzen bunten Notizbüchern und -blöcken ein echter Hingucker. Am Stand von dohe (6) konnte ich als leidenschaftlicher Coca Cola Sammler natürlich nicht einfach so vorbei gehen.

Meine Lieblingsstände der Paperworld

Mein erster Stand, den ich mir unbedingt anschauen wollte, war der Stand von Navucko. Ende letzten Jahres sah ich überall die wunderschönen Kalender und ich wurde nicht enttäuscht. Traumhaft schöne Notizbücher und Karten. Meine „Du bist toll“ Karte begleitet mich seitdem überall hin. So etwas kann man schließlich nicht oft genug hören/lesen.

Paperworld Navucko

Bei Brevi Manu bin ich wieder bei den Notizbüchern hängen geblieben, ich habe eine große Schwäche für schöne Notizbücher. Aber sind die nicht einfach nur schön?

Paperworld Brevimanu

Was soll ich sagen, bei Nuuna schimmerten und glitzerten die Notizbücher sogar. „The end of boring notebooks“, mehr gibt es dazu echt nicht zu sagen.

Paperworld Nuuna

Angezogen von den Flamingos konnte ich die Augen nicht mehr von den Buchstaben Notizbüchern von Portico Design lassen. Und die neonfarbenen mit dem Lochmuster möchte ich am liebsten auch sofort bestellen.

Paperworld Porticodesign

Paperworld Porticodesign

Pastelltöne mit ein bisschen Schimmer, dazu noch ein paar kleine Zeichnungen oder Muster und schon möchte ich mir auch bei BacktoBasiX ein bis fünfzehn Notizbücher und Mäppchen bestellen. Warum kann man eigentlich nicht für jeden Monat im Jahr einen neuen Kalender anfangen?

Paperworld BacktoBasix

Paperworld BacktoBasix

Meine absoluten Hightlights der Paperworld

Meine absoluten Highlights waren aber der Stand von Kaweco, an dem man sich einen Füller selber zusammen bauen konnte. Ich meine, einen blauen Kaweco Füller und den auch noch selber zusammen gebaut, einfach ein Traum. Füller von Kaweco habe ich das erste mal irgendwo bei Instagram gesehen, zusammen mit einem Midori Travelers Notebook und war sehr überrascht, dass er sogar Made in Germany ist. Seitdem bin ich ein treuer Anhänger.

Paperworld Kaweco

Morgens auf der S-Bahnfahrt zur Paperworld habe ich zufällig ein Bild von den dot on Produkten von dotty edition gefunden und sofort beschlossen, dass ich unbedingt an diesen Stand muss. Und ich wurde absolut nicht enttäuscht. Die Wandkalender sind schon wirklich durchdacht und jeder kann ihn ganz nach seinen Bedürfnissen benutzen, aber angetan haben es mir die Notizbücher. Ja, ich habe da eine absolute Schwäche, bei schönen Notizbüchern kann ich einfach nicht Nein sagen. Aber sind die nicht einfach genial?

Paperworld Dottyedition

Paperworld Dottyedition

Geschafft, ihr habt mich einen halben Tag lang über die Paperworld begleitet und ich hoffe, ihr habt auch noch Lust mit mir den restlichen halben Tag auf der Creativeworld zu verbringen.

Sharing is caring - teilt den Beitrag, wenn er euch gefallen hat
  1. Die meisten haben ja einen Online-Shop. 🙂

  2. *kreisch* ein Glück war ich nicht da, ich wäre jetzt mehr als Pleite! Oh, nur eine Fachmesse? Ich hätte geheult, dass ich mir nichts kaufen kann. Aaaaaah!

  3. Das hätte ich auch gemacht, aber leider gab es nix zum Verkauf. Allerdings haben einige Online-Shops. 🙂

  4. ich stimme Susi zu, das wäre auch MEIN Untergang. Ich liebe es mir Notizbücher zu kaufen und hätte vermutlich eine Wagenladung voll mitgenommen, wenn sie zum freien Verkauf gewesen wäre.

  5. Ich mag auch unbedingt wieder hin. Es hat soviel Spaß gemacht.

  6. So schön alles! Ich bin immernoch ein bisschen traurig, dass ich dieses Jahr nich hinfahren konnte. Naja, nächstes Jahr vielleicht wieder! 🙂

  7. War zum Glück (Pech) eine Fachbesuchermesse ohne Verkauf. 🙂

  8. Zum Glück sind solche Messen weit von mir entfernt. Die wären mein Untergang 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.