Mach mal

5 Tipps gegen ein langweiliges Fussballspiel 

Wer hat gestern noch alles das Spiel Deutschland – Polen im Fernsehen gesehen? Zum Glück hatte ich mir vorher schon vorgenommen das Spiel als Sketchnote zu zeichnen/doodeln und von daher hatte ich noch etwas zu tun, denn das Spiel war größtenteils einfach nur langweilig. Um mich und Euch, also uns alle auf das Spiel am Dienstag vorzubereiten, habe ich mal eine Liste gemacht mit meinen 5 Ideen, was man gegen die Langeweile tun kann.

1. Die CoachCam auf dem „Second Screen“ im Livestream zu gucken.

Hat gestern auch nix gebracht, da Yogi seine Hände meistens vor dem Mund hatte, damit keiner von seinen Lippen lesen kann, was er zum Spiel sagt, oder einfach das Gähnen unbemerkt bleibt. Außerdem ist der Livestream immer ein paar Minuten hinten dran und man hat nicht die direkte Reaktion zum Fernsehbild.

2. Auf den ganzen Social Media Kanälen gucken, was die anderen so machen.

Am besten nicht nur im eigenen Stream sondern auch unter #em2016 und dem zum Spiel passenden #hashtag.

Mein persönliches Highlight war eindeutig das Video von Georg Stengel

und der Tweet von Kamikazefliege

Durch Langeweile werden viele Menschen sehr kreativ und man selber hat die Zeit es sich anzuschauen. Auch immer gut sind die Reaktionen von anderen Fussballern, z. B. Mario Basler


und die Zusammenfassung in Tweets der Halbzeiten von Rob Vegas

3. Die Zeit nutzen um etwas zu üben oder zu lernen.

Ich hatte gestern ja schon vorher die Idee eine Sketchnote vom Spiel zu machen und gerade ein langweiliges Spiel eignet sich sehr zum üben. Es passiert nicht viel und man hat alle Zeit der Welt sich zu überlegen, was aufs Bild soll.

Die Vorbereitungen laufen. Gleich geht es los. #ger #gerpol #em2016 #paperscreen #staedtler #ikea #copic

Ein von Barbara (@diephotographin) gepostetes Foto am


(Die rechte Hälfte entstand erst in der Nachberichterstattung, vorher passierte einfach nix)

Gut geeignet ist auch Lettering oder stricken und häkeln. Eben alles was auf kleinen Raum mit wenigen Hilfsmitteln gemacht werden kann.

4. Die Zeit mit dem Partner und/oder Freunden geniessen und zusammen etwas trinken/essen und sich unterhalten.

Wenn das Spiel zu langweilig ist, kann man es auch einfach nur als Hintergrungdberieselung sehen und sich bei einem leckeren Getränk und ein paar Kleinigkeiten zu essen einfach mal unterhalten. Probiert es mal aus, macht echt Spaß und leider fehlt gerade im Alltag dazu ja auch oft die Zeit oder der Babysitter. Auf Pinterest findet ihr jede Menge Tipps für Snacks die sogar in den Nationalfaben sind.


5. Einfach ins Bett gehen.

Als allerletzter Ausweg bleibt auch immer noch das schlafen gehen. Und wenn man, trotz der Kälte und Nässe, das Fenster offen lässt, wird man bei einem Tor eh wieder von den Nachbarn geweckt und kann es sich noch in der Wiederholung anschauen.
Natürlich lassen sich viele der Tipps auch bei einem spannenden und interessanten Spiel umsetzen und ich drücke uns jetzt mal für die Dienstag die Daumen, da ist das Spiel auch etwas früher und man bekommt eh genug Schlaf.

Habt ihr auch Notfallpläne gegen Langeweile beim Fussball gucken? Dann immer her damit und vielleicht wird es dann ja eine Top 10 der besten Tipps.

Sharing is caring - teilt den Beitrag, wenn er euch gefallen hat
  1. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass Du schlafen gehst. 😉 Bin gespannt, ob es Dir hilft.

  2. Also ich gehe immer schlagen, wenn das Spiel abends läuft… und wenn es zu einer Zeit kommt, zu der ich nicht müde bin, dann ignoriere ich das Spiel und schaue Youtube-Videos und lese Blogposts 😉
    Den Tipp mit den Sketchnotes oder dem Häkeln/Stricken finde ich aber gut – merke ich mir für dann, wenn ich ums Fernsehen nicht drum rum komme.

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.