DIY Machen

Häkeln für Kinder – meine Lalylala Familie

Schon ganz lange wollte ich euch meine Lalylala Familie vorstellen. Kennt ihr die süssen Häkeltiere von Lalylala überhaupt schon? Ich habe auch noch ein paar mehr Tipps, wenn ihr etwas für eure Kinder häkeln wollt. Vielleicht lieber ein Flugzeug, ein Minion oder eine Puppe?

Meine Lalylala Familie (Stand Januar 2017)

Nachdem ich uns allen myBoshi Mützen gehäkelt hatte und dadurch häkeln gelernt habe, aber das ist eine andere Geschichte, bin ich auf die süssen Lalylala Tiere gestossen. Ich glaube, ich habe sie das erste Mal auf Instagram gesehen und war sofort verliebt. Das Schaf hatte mein Herz im Sturm erobert und ich kaufte die Anleitung und Wolle und fing gleich an.

Los gehts. Lupo von #lalylala Ich bin sehr gespannt, ob es klappt. #crochet #amigurumi

Ein Beitrag geteilt von Barbara (@diephotographin) am

Junior nimmt sein Schaf noch immer in jeden Urlaub mit und es wird auch nach fast drei Jahren noch heiß geliebt.
Meine Tochter wünschte sich daraufhin eine türkise Katze und ich habe aus dem Lalylala-Fuchs eine Katze für sie gehäkelt.

7. First #crochet #lalylala dolls #fmsphotoaday #littlemomentsapp

Ein Beitrag geteilt von Barbara (@diephotographin) am

In den folgenden Jahren bekamen alle Babys, die neu in die Großfamilie geboren wurden, von mir ein Lalylala Tier gehäkelt. Auf dem Bild seht ihr die ganze bisher von mir gehäkelte Lalylala Familie. Bis auf das Schaf sind alle Lalylala Tiere und anderen gehäkelten Spielsachen von mir aus der Mille Fili von Wolle Rödel gehäkelt. Ich liebe die große Farbauswahl und kann mir die Wolle im Idee Markt direkt vor Ort zusammen stellen.

Meine Lalylala Familie für alle Babys in der Großfamilie. | oben v.l.n.r. Loni der Löwe, Fibi der Fuchs (als Katze), Lupo das Lamm, Mici die Meerjungfrau und Oleg der Oktopus | unten Mici die Meerjungfrau und Dirk der Drache.
Meine Lalylala Familie für alle Babys in der Großfamilie. | oben v.l.n.r. Loni der Löwe, Fibi der Fuchs (als Katze), Lupo das Lamm, Mici die Meerjungfrau und Oleg der Oktopus | unten Mici die Meerjungfrau und Dirk der Drache.

Der Oktopus war bisher der aufwendigste beim häkeln mit seinen vielen Beinen und die Meerjungfrau dauert beim zusammen nähen am längsten. Ihre Frisur wird aus wirklich vielen kleinen Blumen auf den Kopf genäht, jede Blume einzeln natürlich. Die Anleitungen sind sehr ausführlich geschrieben und man kann die Tiere wirklich gut nachhäkeln. Ich wusste vorher nur was feste Maschen sind und wie man in Spiralen häkelt und habe das Schaf direkt geschafft, auch dank Filmen bei Youtube, die mir z.b. die Noppen-Maschen beim Schaf erklärt haben.
Um die Figuren baby- und kindersicher zu machen, sticke ich die Augen und Nasen immer auf und nähe alles zweimal fest. Bisher haben es alle Tiere überlebt und erfreuen die Kinder noch immer. Ihr bekommt die Anleitungen und noch mehr wunderschöne Tiere, Blumen und Jahreszeiten-Sets bei DaWanda, Etsy oder Ravelry. Schaut unbedingt mal bei Lalylala vorbei, auf der Webseite gibt es auch noch ein paar Erweiterungen, z.B. um eine Himbeere aus dem Schaf zu machen oder noch mehr Blumen, um das Frühlings-Set zu erweitern.

Andere gehäkelte Kinder-Spielsachen

Da die Lalylala Tiere schon etwas aufwendiger sind, habe ich auch einige andere Sachen ausprobiert. Bisher habe ich noch eine Rasselblume und ein Flugzeug gehäkelt. Die Anleitung für die Rasselblume findet ihr bei ATERGcrochet (auf Etsy) und die Anleitung für das Flugzeug habe ich direkt im Dreier-Pack mit noch einem Auto und einem Hubschrauber bei ByMarika (auf Etsy) gekauft. Beide liessen sich recht schnell und unkompliziert häkeln.

Rasselblume nach einer Anleitung von ATERGcrochet und ein Flugzeug nach einer Anleitung von ByMarika
Rasselblume nach einer Anleitung von ATERGcrochet und ein Flugzeug nach einer Anleitung von ByMarika

Zwischendurch habe ich den Kindern dann noch Minions (Anleitung) gehäkelt. Die eignen sich eher für Kindergartenkinder, da die Filzscheiben besser mit Sicherheitsaugen halten.

Mit der Lieblingspuppe (Amazon Link) mit Zubehör habe ich meiner Tochter einen Wunsch erfüllt. Die Auswahl an Accessoires im Buch ist wirklich beeindruckend und da werde ich in nächster Zeit noch ein paar Sachen draus häkeln. Man kann der Puppe sogar eine kleine Kamera häkeln, ist das nicht großartig?

Der neue Zuwachs in der Großfamilie ist auch schon da und ich werde das neue süsse Seepferdchen (bei Lalylala.com) häkeln. Freu mich schon total drauf, endlich mal wieder ein Lalylala-Tier. Ihr könnt die Entstehung auf Instagram (@diephotographin) weiter verfolgen.

Am Seepferdchen von #lalylala muss ich auch mal weiter machen. #crochet #haekelnistmeinyoga #haekeln

Ein Beitrag geteilt von Barbara (@diephotographin) am

Habt ihr die Tiere und Figuren von Lalylala schon gekannt? Häkelt ihr überhaupt? Und habt ihr schon mal was für eure Kinder gehäkelt? Bin immer auf der Suche nach Inspirationen, was man den Kindern noch so häkeln kann. Schreibt es mir gerne in die Kommentare.

Nimm mich mit zu Pinterest:

  1. Danke schön. Die beiden und das Schaf sind auch meine Favoriten.

  2. Die sind ja wirklich super süß geworden! Am besten gefällt mir die Meerjungfrau und die Puppe!

  3. Danke sehr. Nachdem ich einige direkt hinter einander gehäkelt hatte, hatte ich erst auch keine Lust mehr. Aber jetzt freue ich mich wieder drauf.
    Habe ansonsten nur Mützen, eine Tasche und ein paar Tücher gehäkelt. Mag die Tiere irgendwie viel lieber.
    Lieben Gruß | Barbara

  4. Wie zuckersüß sind die denn? Und so wunderbar fein gearbeitet – die haben ja praktisch ’ne Lieblingskuscheltiergarantie. Ich mag so kleine Amigurumi-Tierchen auch supergerne, kenne aber eindeutig zu wenig Menschen mit Kindern für die Menge, die gehäkelt werden würde, wenn ich einmal los lege… Also habe ich mich beim Häkeln und Stricken irgendwann auf Praktisches, also Kleidungsstücke, verlegt.
    Liebe Grüße und viel, viel Häkelspaß!
    Maren

  5. Danke.
    Das kann sich ja noch ändern. Häkel auch ganz viel als Geschenke.
    Lieben Gruß | Barbara

  6. Wow – die Minios sind ja niedlich!!! Aber eigentlich häkele ich ja nur ungern Zeug ohne praktischen Nutzen und Kinder habe ich ja nicht…

    Daher bleibe ich bei Topflappen 😉

    Liebe Grüße

  7. Danke schön. Ich finde häkeln mit nur einer Nadel irgendwie leichter, als stricken mit zwei Nadeln. 🙂 Versuch es einfach mal, ist wirklich nicht so schwierig.

  8. Das ist ja unglaublich niedlich! Ich habe nie wirklich häkeln gelernt (kann nur stricken) und bin sehr beeindruckt davon, was du alles zauberst! Ganz besonders gefällt mir Oleg der Oktopus und Lupo das Lamm. Eine Freundin von mir häkelt auch ständig Stofftiere hat sich letztens, nach dem Pokemon Go Fieber, einige Pokemon gehäkelt. Mal schauen ob ich auch mal die Zeit und Geduld finde das Häkeln zu lernen. Grüße 🙂

  9. Gern geschehen. Einfach mal anfangen. Bei mir liegen so Projekte auch mal Monate rum und dann mache ich erst wieder weiter.
    Lieben Gruß | Barbara

  10. Oh wow – beeindruckend! Besonders die Lieblingspuppe gefällt mir richtig richtig gut! Ich wollte in der Schwangerschaft anfangen zu häkeln und habe mir so ein Teddy-Set gekauft. Steht jetzt ein Jahr später immer noch im Schrank und einen selbstgemachten Teddy (allerdings gestrickt) fürs Baby gab es von der Oma. Aber vielleicht sollte ich es doch nochmal in Angriff nehmen…tolle Inspiration! Liebe Grüße

Kommentar verfassen