Schreiben

52 weeks of music – Are you with me von Lost Frequencies

Jede Woche gibt es hier ein neues Lied, von mir ausgesucht und von meinem Schatz in einem Gastbeitrag beschrieben/besprochen. Daraus entstehen dann 52 Weeks of Music. Die gesamte Playlist gibt es schon auf Spotify (52 weeks of music). Alle Beiträge hier im Blog findet ihr unter 52weeksofmusic.

Woche 12: Lost Frequencies, Are you with me

Are you with me bei Spotify

I wanna dance by water ’neath the Mexican sky
Drink some Margaritas by a string of blue lights
Listen to the Mariachi play at midnight
Are you with me, are you with me?

Lieber Felix de Laet, Du bist ziemlich erfolgreich mit Deinen Remixes. Wenn Du keine „verlorenen Frequenzen“ aufpäppelst, was würdest Du gern mal machen?

I wanna dance by water ’neath the Mexican sky

Okay, Felix, Du kommst ja aus Belgien. Da ist das schon eine ziemliche Entfernung bis nach Mexiko. Schau, der Mann, der das Lied „Are you with me“ eigentlich gesungen hat, der Easton Corbin, der wohnt in Amerika, in Nashville, Tennessee, und selbst für den sind das noch über 1.000 Meilen. Für den war das also auch ziemlich weit und ein ganz großer Wunsch, der hat das auch nicht einfach so gemacht. Zur nächsten Platin-Schallplatte darfst Du Dir aber eine Mexiko-Reise wünschen.

Drink some Margaritas by a string of blue lights

Felix, wir hatten das besprochen. In Margaritas ist Alkohol und den darfst Du ja in Amerika noch nicht so lange trinken. Und schon gar nicht mehrere, da wird Dir schlecht und Du kotzt in die Plattenteller. Das lassen wir lieber. Oder wir machen Dir einen leckeren Fruchtsaft-Margarita und lassen den blöden Tequila weg und nehmen Zitronenlimonade. Hmmh, ist das lecker! Dein blaues Nachtlicht darfst Du aber mitnehmen, damit Du nachts im Dunkeln keine Angst hast. Und nicht Dein Schnuffeltuch vergessen!

Listen to the Mariachi play at midnight

Die Mariachis mit ihren lustigen Hüten darfst Du Dir im Hotel anhören. Die Tui-Reiseleitung hat uns schon gesagt, dass es da ganz tolle Veranstaltungen mit einer Mariachi-Kinder-Disco auf der Anlage gibt, da darfst Du schon hingehen. Und die Musik von den Mariachis – das Lied heißt „Jarabe tapatío„- kennst Du ja noch aus der Los-Wochos-Werbung von McDonalds, gell? Die Kinder-Disco ist aber um halb 8 vorbei, danach geht’s huschhusch wie Speedy Gonzales in die Federn. Bis Mitternacht bleibst Du nicht auf.

Are you with me, are you with me?

Naja, alleine reisen werden sie Dich nicht lassen. Oder nur mit diesem Brustbeutel, wo drinsteht, wie Du heißt und wohin Du reist. Also, wenn Du Deine Platin-Schallplatte bekommst – das wäre schon Deine elfte – und es unbedingt sein muss mit dieser Mexiko-Reise: Joah, dann würde ich wohl mitkommen. So ein bisschen going loco down in Acapulco ist ja eine nette Abwechslung.

Unbedingte Hörempfehlung: Wenn es um Mexiko geht, geht es immer auch um Speedy Gonzales. Und das berühmte „Laaa-lalalalalalala-laaaaa“ wird Woche für Woche in deutschen Stadien gesungen.

Text von Are you with me zum Nachlesen.

Nimm mich mit zu Pinterest:

Kommentar verfassen