Increase Creativity Mach mal

April – Increase Creativity Challenge

Der April war irgendwie noch kürzer und das Thema Regenbogen gar nicht so leicht wie vermutet und gehofft. Immerhin habe ich direkt am Anfang des Monats einen Regenbogen Käsekuchen gebacken und war froh schon etwas zum Thema Regenbogen zu haben. Nur mehr fiel mir den Monat einfach nicht ein und auch nicht auf. Allerdings wollte ich schon immer mit Wasserfarben und Verläufen ein Handlettering (mein Beitrag zum Handlettering) machen, also warum nicht gleich in Regenbogen-Optik?
Und wie erging es euch mit den vier Elementen und der „Farbe“ regenbogen bei der Increase Creativity Challenge?

Mein April Beitrag zur Increase Creativity Challenge

Zum warm werden, habe ich mit den Tombow Stiften und ein wenig Blending das Wort Regenbogen geschrieben. Blending macht mit den Tombow Stiften echt Spass. Einfach mit der dunkleren Farbe ein wenig die Spitze des helleren Stiftes anmalen und los schreiben.

Das Wort Regenbogen mit Tombow Pinselstiften gelettert
Das Wort Regenbogen mit Tombow Pinselstiften gelettert

Da wir gerade die Wohnung renovieren und das alles nicht so läuft wie gedacht, kam ich nicht an meine Aquarellfarben und Pinsel und musste mich bei den Kindern bedienen. (Bitte verratet mich nicht 😉 ) Damit hat es leider nicht so gut geklappt, aber für einen 4er Pinsel und diesen einfachen Wasserfarbkasten (tatsächlich ohne Marke) bin ich ganz zufrieden. Da ich nur das Clairefontaine Drucker-Papier zur Hand hatte, konnte ich nicht ganz so nass arbeiten, wie die Verläufe es gebraucht hätten. Aber ein Versuch war es allemal wert und Spass gemacht hat es auch.

Das Wort Regenbogen mit Wasserfarben gelettert
Das Wort Regenbogen mit Wasserfarben gelettert

Und dann kam mein eigentliches Problem: Wie bekomme ich jetzt noch die vier Elemente Wasser, Feuer, Erde und Luft unter? Gut Wasser, sind ja Wasserfarben, Erde, das Blatt lag für das Foto auf der Erde, aber Luft und Feuer? Vermutlich habt ihr es oben schon gesehen, die kleine Seifenblase auf dem Bild. Seifenblasen werden mit Luft aufgepustet, fliegen durch die Luft und schimmern wie ein Regenbogen. Schon drei Elemente irgendwie dabei.

Seifenblasen für das Element Luft
Seifenblasen für das Element Luft

Aber Feuer? Einfach mal schauen, was man so in den Weiten des Internets findet und tatsächlich bei Seifenblasen und Feuer findet man Videos zu brennenden Seifenblasen. Unglaublich, aber man findet echt alles im Internet.

Den oben erwähnten Regenbogen Käsekuchen möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten, schließlich war er gedanklich der erste Beitrag zur April Increase Creativity Challenge. Wasser ist im Kuchen enthalten, auf der Erde (Tisch) steht er, mit Feuer wurde er gebacken (na ja, im Backofen, aber so ähnlich) und luftig leicht war die Regenbogen-Käsecreme. Puh, hat es also doch noch in die Challenge geschafft.

Regenbogen Käsekuchen mit einem Keksboden (mit Klick aufs Bild kommt ihr zum Rezept)
Regenbogen Käsekuchen mit einem Keksboden (mit Klick aufs Bild kommt ihr zum Rezept)

Wer gerne mitmachen möchte, kann sich hier unten noch mal alle Farben für das ganze Jahr anschauen und wer mehr über die Challenge erfahren möchte, kann dies in der Ankündigung der Increase Creativity Challenge tun. Dort findet ihr auch ausführlich beschrieben, welche #hashtags ihr benutzen könnt, damit wir alle Beiträge auch bei Instagram, Twitter usw. finden.

Wenn ihr auch mitgemacht habt, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr euren Beitrag in den Kommentaren verlinkt. Habt ihr schon Ideen für den Mai?

Nimm mich mit zu Pinterest:

  1. Barbara

    Oh ja. Das stimmt. Ich werde erst mal noch bei den Kindern den Farbkasten ausleihen.

  2. Ich glaube, man braucht wirklich gute Stifte und Farben eigentlich selten – aber wenn man sie ein mal probiert hat, dann hat man das Gefühl, die billgen taugen NICHTS 😉 Also immer schön zur Billigware greifen und nicht zu früh Geld investieren 😉

    Liebe Grüße

  3. Oh. Da bin ich jetzt aber sehr gespannt, was dir zu grün alles eingefallen ist.
    Das mit den Wasserfarben wollte ich auch schon ganz lange machen, dachte aber immer ich bräuchte erst richtig gute Farben. Braucht man wohl nicht. Zumindest zum ausprobieren.
    Lieben Gruß | Barbara

  4. Also den Regenbogen fand ich auch eher schwierig und habe es auch wie die ersten drei Farben gar nicht erst versucht… (ABER: Für Mai bin ich dabei – der Post ist schon fast fertig!!!).
    Ich finde, so viele Farben sind immer schwer gleichzeitig irgendwo unterzubringen und am ehesten klappt es, wenn man eben einfach etwas damit schreibt – wobei die Übergänge mir schwer gefallen wären 😉 Ich habe einfach nicht die Übung.

    Das mit dem Blending ist dir bestens gelungen!!! Ich bin echt total beeindruckt.
    Du hast mir gerade echt Lust gemacht, auch mal wieder mit Wasserfarben zu malen… aber ob ich dazu komme?

    Und super, dass du den Kuchen hier noch mal zeigst! Den finde ich nämlich einfach cool.

    Liebe Grüße

Kommentar verfassen