Mach mal Photographieren

Achtsamkeit mit der Kamera – #formenfeelfalt

Besser spät, als nie! sagt man doch so schön und deshalb bekommt ihr jetzt erst die Bilder der wunderbaren Instagram Challenge von Fee ist mein Name von letztem Juni. Außerdem habe ich bei der Challenge festgestellt, wie Achtsamkeit für mich funktioniert, nämlich mit Stift + Papier und Kamera. Was ich unter Achtsamkeit mit Stift + Papier und Kamera verstehe, habe ich euch ja im November versucht zu erklären. Und da es im Januar, am World Sketchnote Day um Stift + Papier ging, bekommt ihr jetzt meine Tipps für Achtsamkeit mit der Kamera.

#formenfeelfalt Challenge von Fee ist mein Name

Ende Mai erzählte Fee von ihrer neuen Instagram Challenge, und da ich Challenges (besonders auf Instagram) so liebe (#MeettheBloggerDe, #herzundblendechallenge), konnte ich nicht widerstehen. Jeden Tag im Juni eine neue Form/ein Muster und jeden Tag ein neues oder altes Foto passend dazu machen oder raussuchen.

Achtsamkeit mit der Kamera

Am Anfang der Challenge habe ich irgendwann im Laufe des Tages daran gedacht und mich auf die Suche nach der jeweiligen Form gemacht, meist zuhause. Irgendwann stellte ich aber fest, dass es mir viel mehr Spaß macht, wenn ich mittags die Form suche. Wenn ich draußen unterwegs bin, um die Kinder abzuholen. Und so wurde daraus eine kleine Achtsamkeits-Übung für mich. Jeden Tag den selben Weg gehen, etwa 10-12 Minuten unterwegs sein und dabei jedes Mal eine andere Form suchen. Ich habe noch nie so viele neue Dinge auf dem Weg entdeckt, wie in diesen Tagen der Challenge. Und dieser Challenge habe ich es zu verdanken, dass ich für mich herausgefunden habe, dass mir die Kamera (neben Stift + Papier) zu mehr Achtsamkeit verhilft. Vor allem, wenn ich etwas bestimmtes Suche und ein paar Minuten nur danach schaue, um ein Bild zu machen. Meine Instagram (@diephotographin) Bilder entstehen übrigens fast immer mit meinem iPhone irgendwo unterwegs. Leider kam im Juni das Leben immer mal dazwischen und ich habe es einfach nicht geschafft, jeden Tag mitzumachen. Alle andere Beiträge für die Challenge und alle Muster von Fee findet ihr auf den Fotos:

#formenfeelfalt von Fee ist mein Name - Tag 1 bis 9 - diephotographin
#formenfeelfalt von Fee ist mein Name – Tag 1 bis 9 – diephotographin
#formenfeelfalt von Fee ist mein Name - Tag 11 bis 30 - diephotographin
#formenfeelfalt von Fee ist mein Name – Tag 11 bis 30 – diephotographin

Bei Fee findet ihr noch ihren Abschlußbericht mit ihren 9 Favoriten pro Tag. Sie hat sich mit der Challenge wirklich viel Arbeit gemacht und die Bilder der Teilnehmer sind wirklich alle klasse geworden. Es war jeden Tag aufs Neue interessant zu schauen, wie die Formen und Muster umgesetzt werden. Schaut doch bei Instagram unter #formenfeelfalt und lasst euch inspirieren. (Ihr müsst nur die Frisurenbilder am Anfang überspringen.)

Meine liebe für Challenges

Habt ihr bei euch schon mal festgestellt, dass es etwas gibt, bei dem ihr so richtig abschalten könnt? Bei mir sind das mein Bullet Journal und die ganzen Challenges auf Instagram. Challenges helfen mir generell sehr gut weiter, sie fördern die Kreativität und ich setze mich mit einem Thema auseinander, das ich mir nicht ausgesucht habe. Macht ihr gerne bei Challenges mit? Ich habe festgestellt, dass ich schon bei ganz schön vielen mitgemacht habe: #naehdirwas, knitalongs#meettheBloggerDe, #herzundblendechallenge, #fotoprojekt17, #28daysofblogging 2017, #29daysofblogging, abcfee2015, Glücklichmacher, SamstagskaffeebloggerABC, TwitterpartyBlogparaden generell und ganz neu Fünf Fragen am Fünfen.

Macht ihr regelmässig bei Challenges mit? Habt ihr dabei schon mal entdeckt, dass sie euch außer Spaß und Vernetzung noch mehr bringen? Ich bin übrigens immer sehr froh, wenn ich neue Challenges finde oder empfohlen bekomme. Hast du einen Tipp für mich oder sogar eine eigene Challenge gestartet?

Nimm mich mit zu Pinterest:

Sharing is caring - teilt den Beitrag, wenn er euch gefallen hat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × fünf =